Nördliche Magie & dramatische Leuchttürme – 8 Nächte – Unterkunft in 4* Hotels und Leuchtturmwärterhäuser

1.470,00

Ein exquisiter Mix aus gehobenen 4* Herrenhäusern/Schlosshotels und außergewöhnlichen Übernachtungen im Leuchtturmwärterhaus in der atemberaubenden und facettenreichen Landschaft des nördlichen Irlands.

Ballyconnell, Co. Cavan – Fanad Leuchtturm, Co. Donegal – St. John’s Point Leuchtturm, Co. Donegal – Moy Valley, Co. Mayo – Kingscourt, Co. Cavan

Jederzeit buchbar. Alle Preise verstehen sich pro Person im Doppel-/ Zweibettzimmer und sind ab Preise.

Beschreibung

Tag 1
Anreise & Aufbruch gen Norden

Nach Ihrer Anreise am Flughafen Dublin leihen Sie Ihren Mietwagen an und machen sich auf den Weg gen Norden.
Wir empfehlen durch das geschichtsträchtige Boyne Tal zu fahren um unter anderem den Hill of Tara, ein ehemaliger Sitz der Hochkönige von Munster, zu besichtigen. Danach könnten Sie noch Monasterboice einen Besuch abstatten. Bei diesem Friedhof befinden sich einige der schönsten keltischen Hochkreuze Irlands.
Alternativ, oder zusätzlich, können Sie kurz bevor Sie Ihre heutige Unterkunft erreichen noch aktiv werden – Carafin Lodge am See Carafin bietet tolle (Wasser-)Aktivitäten.
Danach checken Sie in Ihre Unterkunft ein und können dort noch die weitläufige Hotelanlage mit Golfplatz erkunden oder bei einer Spabehandlung entspannen.

Übernachtung inklusive Frühstück im 4* Hotel & Spa in Ballyconnell

Tag 2
Nördlichster Punkt Ihrer Irlandreise

Über Nordirland (GB) gelangen Sie heute nach Fanad Head wo Sie im Leuchtturmwärterhaus übernachten werden.
Die ca. 3-stündige Fahrt dorthin können Sie mit einigen Sehenswürdigkeiten/Stopps verbinden. Entdecken Sie die Stadt Enniskillen (GB), welche sich durch die Lage am südlichen Ende des Sees Lough Erne auszeichnet. Genießen Sie die Natur oder besuchen Sie das 5* Lough Erne Resort, welches 2013 den G8-Gipfel beherbergte.
Entlang des östlichen Ufers des See Lough Erne gelangen Sie über Letterkenny bis zu Fanad Head.
Hier beziehen Sie Ihre Wohnung im Leuchtturmwärterhaus. Lehnen Sie sich zurück und betrachten Sie das Schauspiel der Wellen gegen die zerklüften Klippen.

Übernachtung im Leuchtturmwärterhaus bei Fanad Head (Selbstverpflegung)

Tag 3
Erkundungen auf der Fanad Halbinsel oder der Inishowen Halbinsel

Schlafen Sie sich heute so richtig aus. Bei der frischen irischen Atlantik-Luft werden Sie bestimmt einen sehr erholsamen Schlaf haben.
Dann steht der heutige Tag im Zeichen des Norden Irlands. Die beiden Halbinseln bieten dramatische Küstenlandschaften und Geschichtliches gleichermaßen. Unter anderem die beeindruckenden Überreste des steinernen Ringforts ‚Grianan of Aileach‘ auf Inishowen, welcher 244 Meter über den Meeresspiegel liegt. Bei gutem Wetter können Sie von hier aus das nahe gelegene Schottland überblicken.

Übernachtung im Leuchtturmwärterhaus bei Fanad Head (Selbstverpflegung)

Tag 4
Auf zum nächsten Leuchtturm

Am Weg zu St. John’s Point in der Nähe von Donegal Stadt empfehlen wir Ihnen einen Aufenthalt im Glenveagh Nationalpark (170 km ²) mit seinen romantischen Bergen, Seen, Tälern, Wäldern und einer Rotwildherde. Glenveagh Castle bildet mit seinen Gärten einen Kontrast zur zerklüfteten Landschaft. Spaziergänge/Wanderungen unterschiedlichsten Grades bieten Ihnen die Möglichkeit kaum berührte Natur zu erleben.
In Adara, wo die Tradition der Herstellung des Donegal Tweeds ausgeübt wird, lässt es sich gut verweilen. Das gemütliche Heritage-Dorf ist auch der Gateway des vielfach abgebildeten Glengesh Pass am Weg nach Glencolumbkille. Das kleine Dorf (ca. 200 Einwohner) liegt idyllisch und bietet viel historisches, unter anderem die ‚Folk Village‚ – ein Freilichtmuseum in dem eine traditionelles irisches Dorf aus strohgedeckten Hütten nachgebaut wurde.
Danach wartet Ihre nächste außergewöhnliche Unterkunft auf Sie.

Übernachtung im Leuchtturmwärterhaus bei St. John’s Point (Selbstverpflegung)

Tag 5
Das südliche Donegal

Am heutigen Tage könnten Sie die Slieve League (Sliabh Liag) Klippen besichtigen – mit 601 Metern zählen Sie zu den höchsten Klippen Europas und sind 3-mal so hoch wie die Cliffs of Moher. Entlang der Klippen gibt es auch einen tollen Wanderweg – dieser ist jedoch nur empfehlenswert für erfahrene Wanderer mit gutem Schuhwerk und ohne Höhenangst.
Stärken Sie sich danach in einem der Cafés oder Bistros Donegal’s Stadt und bummeln Sie durch die (Tweed-)Geschäfte.
Der restlichen Tag bietet sich an, in und um St. John’s Point zu verbringen und sich die Meeresbrise um die Nase wehen zu lassen.

Übernachtung im Leuchtturmwärterhaus bei St. John’s Point (Selbstverpflegung)

Tag 6
Auf Wiedersehen Donegal, Welcome Mayo

Kultur-Interessierten empfehlen wir einen Stopp in Drumcliff um am Fuße des Tafelbergs Benbulben das Grab des irische Schriftsteller William Butler Yeats zu besuchen.
Machen Sie danach einen Abstecher zum Surferparadies Strandhill. Vom bekanntesten Seetang Bads Irlands (Voya Seaweed Baths) bis hin zum Mammy Johnston’s Ice Cream Parlour bietet dieses hippe Dörfchen alles.
Über Ballina erreichen Sie Ihre heutige Unterkunft – ein Herrenhaus im viktorianisch-gotischen Stil am Moy Fluss. Das imposante Hotelgelände umfasst 40 Hektar mit abwechslungsreichen Outdoor-Aktivitäten.

Übernachtung inklusive Frühstück im 4* Herrenhaus in der Nähe von Ballina

Tag 7
Tagesausflug nach Achill Island oder ein Tag voller Aktivitäten am Hotelgelände

Als heutigen Tagesausflug empfehlen wir Achill Island. Der deutsche Schriftsteller Heinrich Böll lebte und arbeitete auf der Insel. Sein Ferienhaus wird heute als Gästehaus für internationale und irische Künstler genutzt. Sehen Sie sich das verlassene Dorf an, das seit der großen Hungersnot in Ruinen liegt und von Böll so eindrucksvoll in seinem ‚Irischen Tagebuch‘ beschrieben wird.
Der anschließende Atlantic Drive bietet eine eindrucksvolle Sicht auf die wilde Brandung des Atlantiks.
Oder verbringen Sie den Tag am Hotelgelände und tauchen Sie ein in die Natur des Moy Valley (Tal) und des Moy River.

Übernachtung inklusive Frühstück im 4* Herrenhaus in der Nähe von Ballina

Tag 8
Gen Osten

Heute machen Sie sich wieder auf den Weg gen Osten. Es empfiehlt sich en route das Herrenhaus Strokestown Park House and Garden zu besichtigen. In den angrenzenden Ställen des Grundstückes befindet sich ein Museum in dem Ihnen die Geschichte während der Zeit der großen Hungersnot in den 1840iger Jahren näher gebracht wird.
Zum Abschluss Ihrer Reise haben wir noch eine besondere Unterkunft für Sie ausgesucht. Ein exzeptionelles Schlosshotel welches keine Wünsche offen lassen wird.

Übernachtung inklusive Frühstück im 4* Schlosshotel bei Kingscourt

Tag 9
Good-bye

Je nach Flugzeit können Sie auf Ihrer Rückfahrt zum Flughafen Dublin (ca. 1 Stunde Fahrzeit) noch bei Slane Castle stoppen um dort das Schloss zu besichtigen oder eine Tour inklusive Verköstigung in der Whiskey-Destillerie zu machen.
Weitere Highlights vor Ihrem Abflug könnten Malahide Castle und die Halbinsel Howth mit ausgezeichnetem fangfrischem Fisch am Pier sein.
Am Flughafen geben Sie den Mietwagen zurück um danach für Ihren Rückflug einzuchecken.

Jetzt bleibt uns nur „Go raibh maith agat“ (ein herzliches Dankeschön) zu sagen und zu hoffen, dass wir Sie bald wieder in unserer Wahlheimat begrüßen dürfen.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 4x Übernachtungen in Leuchtturmwärterhäuser (Selbstverpflegung – Empfehlungen für Supermärkte und Essensmöglichkeiten stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung)
  • 4x Übernachtungen inklusive Frühstück in 4* Schlosshotels und Herrenhäuser
  • Mietwagen der gewünschten (Automatik-)Kategorie für die Dauer der Reise
  • umfangreiche Reiseunterlagen (online) mit Tipps für Ausflüge etc.
  • detaillierte Auskunft zu den Sehenswürdigkeiten und Verpflegungs-Möglichkeiten (Restaurants, Pubs, Cafés, Take-Away,…)
  • eine umfangreiche 28-seitige Irlandbroschüre mit vielen nützlichen Informationen und Geheimtipps

Nicht inkludierte Leistungen:

Flüge, Eintritte, Persönliche Ausgaben, Trinkgelder und Getränke

Route - Kartenausschnitt

Nördliche Magie & dramatische Leuchttürme – 8 Nächte – Unterkunft in 4* Hotels und Leuchtturmwärterhäuser